+49 (06052) 9097 090

Frau stirbt im brennenden Wohnhaus

Mitteilung HR-Online v. 16.06.2014
Mit Informationen von hr-Reporter Rainer Janke

Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus im osthessischen Schwalmtal ist in der Nacht zum Montag eine Frau ums Leben gekommen. Feuerwehrleute entdeckten die verkohlte Leiche.

„Hätte der Tot dieser Frau mit installierten Rauchwarnmeldern verhindert werden können“

Der Brand in Schwalmtal-Storndorf (Vogelsberg) wurde der Feuerwehr gegen 3.30 Uhr gemeldet. Die Einsatzkräfte entdeckten nach Polizeiangaben im Laufe der Löscharbeiten im völlig verqualmten ersten Stock des Zweifamilienhauses eine verkohlte Leiche. Dort war das Feuer aus bislang ungeklärter Ursache ausgebrochen.
Bei dem Todesopfer handle es sich vermutlich um die 69-Jährige Bewohnerin, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen zu hr-online. Der Sohn des mutmaßlichen Opfers habe die Einsatzkräfte alarmiert. Die übrigen Bewohner, die das Feuer rechtzeitig bemerkt hatten, konnten sich ins Freie retten.

Die Kriminalpolizei ist vor Ort, konnte aber wegen der Hitzeentwicklung das Haus noch nicht betreten. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. „Wir stehen noch völlig am Anfang der Ermittlungen“, sagte der Polizeisprecher.
Die Feuerwehr verhinderte schwerere Schäden an der Wohnung im Untergeschoss. Sie ist laut Polizei wahrscheinlich weiterhin bewohnbar.