+49 (06052) 9097 090

Glück im Unglück: brennenden Kocher zufällig entdeckt – Rauchmelder?

24.10.13 – GELNHAUSEN –
Glück im Unglück hatte eine Familie in Gelnhausen in der Straße „Im Setzling“ in der Nacht zum Donnerstag gegen 1.30 Uhr. Der Wasserkocher der Familie geriet aus ungeklärter Ursache in Brand und griff auf den Kühlschrank über. Nur durch Zufall wurde die Bewohnerin durch den Rauchgeruch wach und weckte die Mitbewohnerin und deren Kind.

Mit dem Feuerlöscher gelang es den Bewohnern, das Feuer zu löschen. Durch das beherzte eingreifen der Bewohner konnte vermutlich ein wesentlich größerer Schaden verhindert werden. Beim Ablöschen der Flammen zogen sich die beiden Frauen eine Rauchgasvergiftung zu und mussten von der Feuerwehr erstversorgt werden. Sie wurden vom Rettungswagen in die Main-Kinzig-Kliniken zur weiteren Behandlung gebracht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr kontrollierten die Küche und den Kühlschrank mit der Wärmebildkamera und führten Entrauchungsmaßnahmen im gesamten Gebäude durch.

Der Brand hätte durch Heimrauchmelder wesentlich früher entdeckt werden können.

Daher an dieser Stelle noch der Hinweis an alle Bürgerinnen und Bürger: Rüsten Sie ihre Wohnungen und Häuser mit geeigneten Heimrauchmeldern aus. So können Entstehungsbrände rechtzeitig erkannt und Personenschäden vermieden werden. Bis zum 31.12.2014 müssen alle Wohnungen mit Heimrauchmeldern ausgestattet sein.

Für mehr Informationen:    +++ Rauchmelder Retten Leben  +++