+49 (06052) 9097 090

Heizdecke löst Feuer in Schlafzimmer aus

MENGERINGHAUSEN. Rund 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Mengeringhausen und Helsen waren im Einsatz, als es am Freitagabend zu einem Schwelbrand in der Mengeringhäuser Landstraße gekommen ist. Gegen 19.45 Uhr hatte dort eine unbeaufsichtigte Heizdecke ein Feuer im Schlafzimmer ausgelöst.

Zu größeren Schäden sei es dabei jedoch „glücklicherweise nicht gekommen“, wie Einsatzleiter Jörg Jakobschak berichtete. Die Bewohnerin, die sich bei Brandausbruch nicht im Schlafzimmer befand, sei mit einem Schock davon gekommen. Während Feuerwehr und Polizei die Brandstelle an der Hauptverkehrsstraße der Fachwerkstadt absperrten, betraten drei Atemschutz-Trupps das verrauchte Schlafzimmer. Zu einem Übergriff des Feuers auf benachbarte Zimmer sei es nicht gekommen.

Wie Jakobschak erklärte, befassten sich die Brandschützer bereits kurz nach 20 Uhr mit dem Auslüften des Zimmers und dem kontrollierten Löschen der Glutnester. „Vorbildlich, dass im gesamten Gebäude Rauchmelder installiert sind, die frühzeitig auf den Brand aufmerksam gemacht haben“, lobte der Mengeringhäuser Wehrführer.

Zeitgleich waren die Kameraden aus der Kernstadt damit beschäftigt, eine brennende Sauna zu löschen.

Orginalbericht: http://www.112-magazin.de/kb-feuerwehr/item/10782-heizdecke-l%C3%B6st-feuer-in-schlafzimmer-aus